4. Foodcamp. Taste and Talk Edition 2015 in der Marktwirtschaft

Wie wird ein Artikel einer Veranstaltung gerecht, die von der Begrüßung bis zum Abschied perfekt war? Im letzten Jahr habe ich darüber geschrieben wie ich mit dem Foodcamp mitwachse, heuer ist mir das Niveau eindeutig über den Kopf gewachsen. Obwohl ich vom Frühstück bis zum Abendessen jede Minute genossen habe, die ich mit dabei sein durfte, drängt sich mir doch der Verdacht nach so einem Tag auf, dass ich noch ganz am Beginn stehe was den Umgang mit Lebensmitteln betrifft, genauso wie beim Kochen, oder bei dem Thema ‚Wir machen jetzt einfach, und stampfen mal so ein perfektes Foodie Paradies für Wien aus dem Boden.‘ Das Foodcamp ist für mich einer dieser Great Moments in meinem Leben. Und dabei fällt mir ein Satz von Ingrid Thurnher ein, den ich in diesem Zusammenhang kürzlich aufgeschnappt habe, man möge sich aus der Twitter und Social Media Blase hinausbewegen und das echte Leben verfolgen.

Foodcamp 2015 | VanportraitKitchen - Wiener Foodblog

„4. Foodcamp. Taste and Talk Edition 2015 in der Marktwirtschaft“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Fresh Casual Dining

Vapiano Westbahnhof

Ich hatte ja kürzlich ein super nettes Erlebnis im Vapiano Westbahnhof, das ich schon auf Foodblogger.at mit Euch geteilt hatte. Als dann die Einladung zu Kochen mit Vapiano, der weltweit größten Filiale in Wien Mitte, kam, nahm ich die Gelegenheit gerne wahr um mir das ein bisschen genauer anzusehen. Ich lasse mich bei Essen immer gern belehren und lerne gern dazu. „Fresh Casual Dining“ weiterlesen

Brot und Wein zum Feierabend

Die meisten Wiener kennen Ströck Filialen so: Ein Wiener Bäcker-Familienbetrieb mit gutbürgerlichem Sortiment. Für mich mehrmals wöchentlich Anlaufstelle aus verschiedenen Motivationen. Ein schneller Coffee-to-go bei morgendlichen Terminen. Take-Away Couscous für Werkstatt-Tage. Am Heimweg Brot und Kuchen für die Familie. Und … Brot und Wein zum Feierabend weiterlesen