Alles Daheim für einen Griechischen Sommersalat

Wenn Du nach Hause kommst, und nur ein paar Feta-Würfel, Salz, Pfeffer und Olivenöl aus dem Regal nehmen musst, um 10 Minuten später einen perfekten knackigen Griechischen Bauernsalat bei tropischer Sommerhitze im schattigen Garten genießen zu können, ist die Welt in Ordnung.

Griechischer Bauernsalat

Im August wird frisch geerntetes Biogemüse bei mir nie knapp.

Frische Feldgurken, verschiedene Paradeisersorten und Paprika warten fröhlich in bunten Gefäßen zu Hause auf mich.

Das ist ein Vorteil, den ich nicht missen möchte. Im Verhältnis zur Lebensmittelbeschaffung im Supermarkt ist es über die Saison gerechnet gar nicht so viel mehr Arbeit, das Gemüse selbst anzubauen. Und der Vorteil, dass ich genau weiß, dass meine Gemüse ums Eck wächst, mit Wiener Hochquellwasser gegossen wurde, und keine chemischen Düngemittel in der Nähe waren, liegt klar auf der Hand. Abgesehen davon, dass ich Unmengen von Verpackungsmüll spare. Ein Thema, das mir sowieso jede Menge Kopfzerbrechen bereitet, und ich um jedes Stück froh bin, das ich nicht wieder postwendend wegwerfen muß, direkt nachdem ich es mitgezählt habe.

All diese Dinge lassen mich entspannter meine Mahlzeit genießen. Und wenn dann wieder die Feldarbeit ruft, freue ich mich eigentlich darauf, weil ich ja schon weiß welche Früchte ich ernten darf. So lasse ich den Verdauungsspaziergang aus und schwinge stattdessen die Grabgabel.

Advertisements