Gartenernte: Melothria

17-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte07

Die mexikanische Mini-Gurke Melothria oder auch Cocktail-Gurke genannt, hatte mich schon eine Weile beschäftigt. 2016 sah ich zum ersten Mal eine in Wien auf einem Selbsternte-Feld. Das wollte ich auch!

17-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte02

Tatsächlich fand ich sogar ganz tolle Bio-Samen von Arche Noah. Da ich mir die Chancen nicht so hoch ausrechnete, dass bei unseren doch kühlen Frühlingsnächten viele Samen aufgehen, füllte ich etwas übermotiviert diverse Blumentöpfe. Siehe da! Praktisch alle Samen gingen auf, und ich hatte jede Menge ‚Grün-Geschenke‘ letzten Sommer. 🙂

17-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte08

Viel zu berichten gibt es nicht über die Pflege. Die Ranken wachsen wie wild. Nur eine Sache wäre zu beachten: Ein kleinmaschiges Hasengitter mögen die Pflanzen am Liebsten zum hochklettern. Ist die kleine Gurke einmal Fingernagel groß, kann sie gepflückt und genascht werden. Größer sollte man sie nicht ausreifen lassen, da sie dann nicht mehr so knackig ist. Im Kühlschrank kann man sie mehrere Tage aufbewahren.

17-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte0317-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte1017-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte05

Ich hatte meine Freude mit dem Mini Gemüse bis ca. Mitte Oktober.

17-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte0117-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte1117-VK-Melothria-Cocktailgurke-Gartenernte09

Advertisements