Coolinarytalk Innovation mit dem Fool Magazin

Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen

Die Vorfreude war riesig, als die Katze aus dem Sack war. Dani Terbu und Nina Mohimi, bekannt als the Coolinary Society, luden zum ersten Coolinarytalk. Sie schafften es gleich bei der Premiere zwei der interessantesten Personen zur Zeit im Food-Publishing Bereich für einen Abend in Wien zu gewinnen. Lotta und Per-Anders Jörgensen, die Herausgeber des FOOL Magazine. Als Fan der ersten Stunde war ich ganz aus dem Häuschen und kann mich noch genau erinnern, wie begeistert ich 2012 war, als ich die erste Ausgabe entdeckte. (story)
Die Idee hinter den Coolinary Talks, erklärte Nina Mohimi in charmantem native american english, entstand während diverser internationaler Food-Konferenzen, bei denen meistens das Gespräch mit den Gastrednern auf der Strecke bleibt und so selten ein Austausch stattfinden kann. Das soll sich in Wien in Zukunft ändern und so passte auch das Abend-Motto Innovation hervorragend um dies in Erinnerung zu behalten.
Kleine Special-Interest Gruppen treffen sich in Wohnzimmer-Atmosphäre zu einem kulinarischen Gesprächsabend und geniessen ganz nebenbei ein Glas Wein und kulinarische Häppchen. Als Gast hatte ich auf jeden Fall den Eindruck, dass die Premiere sehr gelungen war und an der Länge des Abends und den geleerten Weinflaschen gemessen fühlte nicht nur ich mich pudelwohl.

Der erste Coolinary Talk stand unter dem Motto: Innovation

Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen
Lotta und Per-Anders erzählten von den Anfängen und der Idee ein Gourmet Magazin herauszugeben, das Geschichten von besonderen Menschen einfängt, deren Lebensmittelpunkt Essen ist. FOOL sammelt Erinnerungen und keine Kochrezepte. „In der Vogue wird man auch keine Zuschneidebögen finden.“ Das massive und immer präsente Thema Essen bedeutet dennoch nicht, dass alle Menschen kochen. Und so erlaubt sich das Herausgeber-Paar Editorials mit über 20 Seiten zu einem Thema oder über eine zentrale Persönlichkeit zu drucken. Immer mit der Frage im Hinterkopf:
Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen

„Are We Foolish Enough?“

Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen
Und dann legen sie von Ausgabe zu Ausgabe noch eines drauf. Für das aktuelle Italian Issue wurde dann auch italienische Illustratoren gebucht. Als innovative Firma sehen sie da gar kein Problem in ihrem Workflow und kommunizieren fast ausschliesslich auf digitaler Basis mit dem ganzen Team einer Ausgabe. Die Steigerung von einer Auflage von 5 auf 15.000 Exemplare in nur 2 Jahren, in einer Zeit wo Print angeblich tot ist, kann man ruhig auf die Qualität schieben.
Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen
Was sie gerne erreichen möchten, oder für sie die grösste Innovation wäre?

Die grösste Innovation wäre, wenn die Menschen sich mehr damit beschäftigen würden was und wieviel sie essen und keine Lebensmittel wegwerfen.

Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen
UND:

Es sollte für jeden Menschen auf dieser Welt genug zu essen geben, das obendrein sicher und leistbar ist.

Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen
Ein beeindruckendes Paar und ein schöner Abend. Vielen Dank an Dani und Nina für die Coolinary Talks!
Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen
Das Fool Magazin kann man auch ganz bequem online im Shop vom Fool Magazine bestellen: shop
Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen

 

Und ja, ich habe die Versprechung von 2012 (hier) wahr gemacht und den Spruch von der 1.Ausgabe gedruckt. Einer meiner Lieblings-Quotes seit 2 Jahren und immer wieder gern genommen. Ich trug das Tuch sogar an diesem Abend.
Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen
Und jetzt geniesse ich einmal in Ruhe Copenhagen mit meiner Familie. Schöne Osterferien!
Coolinarytalk with Fool Magazine in Vienna seen by VanportraitKitchen

Advertisements