Schoko Tarte

Chocolate Cheesecake

Endlich ist es wieder so weit. Die Temperaturen in Wien erlauben wieder Garten-Jausen. Die blühenden Bäume und Gänseblümchen sind Blumendeko und Seelenschmeichler zu gleich. Da fehlt nur noch ein Kuchen gewordener Schokotraum.

Chocolate Cheesecake

Was ich bei Schokokuchen und Torten nicht so schätze ist die Tatsache, dass sie meist so üppig sind, dass man danach kaum mehr vom Sessel hochkommt. Das braucht kein Mensch im Frühling. Ich bin auf Fanfarellas Blog auf ein Rezept gestoßen, das nicht unerwähnt bleiben darf.

Chocolate Cheesecake

Da ich nur ganz wenig verändert habe, gibt es heute kein Rezept Hangerl, sondern nur den Hinweis was ich geändert habe. Das Chocolate Cheesecake Rezept findet ihr hier: click

Chocolate Cheesecake

Zum Einen hatte ich noch eine letzte Rolle Tante Fanny Mürbteig, der aufgebraucht werden wollte. Also sparte ich mir diesen Vorgang komplett. Zum Anderen kam mir die Menge an Cheesecake Füllung doch ein bisschen viel vor und ich halbierte die Zutaten. Welche ich verwendet habe, seht ihr im Bild oben. Da ich bei der halben Fülle nur ein Ei benötigte, dachte ich mir, dass es wohl reichen würde, wenn ich Eier und Zucker schaumig rühre und verzichtete auf das trennen des Eies und somit auf den Eischnee.  Somit wurde aus dem doch recht zeitaufwendigen Cheesecake eine schnelle und schlanke Schoko Tarte.

Chocolate Cheesecake

Ich konnte es nicht lassen und ein bisschen Fleur de Sel  muss einfach bei meinen Speisen dazu. Die Tochter hat gemeckert (wegen dem Salz). Mir hat’s geschmeckt und unseren Gästen auch. Ein schneller Sonntagskuchen ohne viel schnick schnack.

Chocolate Cheesecake

Advertisements

2 Gedanken zu “Schoko Tarte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.