Fresh Casual Dining

Vapiano Westbahnhof

Ich hatte ja kürzlich ein super nettes Erlebnis im Vapiano Westbahnhof, das ich schon auf Foodblogger.at mit Euch geteilt hatte. Als dann die Einladung zu Kochen mit Vapiano, der weltweit größten Filiale in Wien Mitte, kam, nahm ich die Gelegenheit gerne wahr um mir das ein bisschen genauer anzusehen. Ich lasse mich bei Essen immer gern belehren und lerne gern dazu.

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-title

Immer selbst kochen macht ja nicht dauernd Spaß. Manches Mal möchte man ja seine Freizeit auch gerne anders nützen. Wo bekommt man also schnell etwas zu essen, dass eventuell frisch zubereitet wird und man auch noch ein Wörtchen mitzureden hat, und das alles zu einem „Mittagspausen“ Budget? Überraschenderweise kam ich bis vor kurzem nicht auf die Idee, dass das bei Vapiano möglich ist. Ja, ich hatte ab und an in der Windmühlgasse ein paar frische Nudeln für daheim mitgenommen, wenn ich in der Nähe zu tun hatte. Das ist ja jetzt Geschichte dank der (weniger) lustigen Mariahliferstrassen-Ordnung. Da verzichtet man ja in Zukunft lieber auf Menschen, die wirklich einkaufen, also auf mich komplett, weil ich keine Lust habe wie ein Pack-Esel mit der U-Bahn meine Einkäufe nach Hause zu schleppen, denn dann bräuchte ich in Folge jemand, der sich um meinen Rücken kümmert. Das geht zu weit.

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-01

Ich nehm’s locker wie beim Italienischen Sprichwort und Vapiano Motto:

Chi va piano, va sano e va lontano: Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger.

Das passt doch zum Frühlingseinzug in Wien.

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-05

Ein bisschen Dolce Far Niente möchten wir doch alle auch fernab von Italien genießen. Was ich z.B. wirklich beeindruckend finde, ist, dass praktisch Alles bei Vapiano täglich morgens frisch zubereitet wird, sogar das Pesto. Es wird mittlerweile mit Meersalz statt Speisesiedesalz gekocht. Die Nudeln sind Ei frei, und es gibt 2 Sorten Dinkel Pasta. Nicht glutenfrei, weil in der gleichen Nudelmaschine produziert, aber wem es „nur“ um weizenfreie Ernährung geht, der wird auch hier zufriedengestellt. Das echte Highlight erlebte ich aber, während ich mit meinem persönlichen Vapianisto hinter der Kochtheke stand: Ich durfte meine eigene Pasta kreiren. Gut das darf ich zu Hause auch, aber wir waren ja beim Thema Zeit sparen und nicht kochen. Heisst: Auch wenn die neue Speisekarte sich wirklich toll liest und der Saison angepasst ist, darf ich dennoch selbst entscheiden was in meine Pasta oder auf meine Pizza kommt.

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-07

Das ist generell in Lokalen nicht selbstverständlich und fällt meistens in die Schublade „Querulant“ wo man dann eventuell damit rechnen könnte, dass einem womöglich jemand ins Essen spuckt bevor man es serviert bekommt. Das kann hier schon mal nicht passieren, weil die Mahlzeit ja direkt vor mir, in einem frischen Wok, zubereitet wird. Und mir wurde von Benjamin Staden, Operations Manager bei Vapiano Österreich, versichert, dass es durchaus gewünscht ist seine Wünsche bekannt zu geben und man froh wäre diese nach Möglichkeit erfüllen zu können. Ich nütze die Gelegenheit und kostete die Dinkel-Spaghetti mit einer Eigenkreation: Champignons, Zucchini und Kirschtomaten mit Pesto.

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-02

Das nenn’ ich mal kundenorientiert. Und deshalb komm ich demnächst gerne wieder. Ob ich dann unter einem Olivenbaum genieße, oder die Möglichkeit nütze eine gratis und wieder verwendbare Take-away Box in Anspruch zu nehmen wird vielleicht vom Wetter abhängen.

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-08

Überhaupt scheint das Konzept nicht zielgruppen-beschränkt zu sein. Meine deutlich jüngeren Blogger-Kolleginnen schienen die Speisekarte ziemlich gut zu kennen, besonders Mirela von Coral & Mauve. Aber auch meine Tochter war ganz aus dem Häuschen, als ich ihr Gutscheine für ihre nächste Ladies Night, die einmal monatlich mit grossem Anklang und vielen Goodies stattfindet, mitbrachte.

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-06

CIAO!

Mehr Fotos und Berichte findet ihr bei:

c-overthetop.at/2014/03/event-kochenmitvapiano

kirschbluetenblog.blogspot.co.at/2014/03/event-blogger-kochen-bei-vapiano

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-04

VK-Vapiano_WienMitte-2014-FoodEvent-03

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fresh Casual Dining

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.