Ananas Strudel

Ananasstrudel

Meine Begeisterung zu veganen Tante Fanny Strudelblättern ist ungebrochen. In meinem Goodie Paket fand ich auch Gezogene Vollkornstrudelblätter. Die hatte ich noch nie probiert. (Fehler!) Was also damit anstellen? Apfelstrudel gibt’s bei uns jede Woche. Ich hatte mal Lust auf eine neue Füllung und überlegte was alle mögen und ich auch leicht bekomme. Ananas? Warum nicht.

Ananasstrudel

Haferflockenmehl, eigentlich Hafermark, verwende ich unglaublich gerne (meines ist von Spar Natur Pur) und Mandelmehl hatte ich noch frisch gemahlen von meinen Macarons-Experimenten zu Hause. Aber das ist eine andere Geschichte … Geriebene Mandeln funktionieren genauso gut.

Beides in einer Schüssel mit Zimt, einem Löffel braunem Zucker und einem Kaffeelöffel Vanillezucker verrührt. Mein Herbaria Fleur de Sel mit Zitronenschale ist Gold wert, weil ich damit immer gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlage, und mich nicht darum kümmern muss nach der Verwendung der Zitronenreibe wieder eine Maniküre zu machen. Irgendwie schaffe ich es jedes Mal mit der Reibe auch meine Fingernägel zu zerstören. (Und nein, ich mag keine Handschuhe beim kochen wie mein #neinzuplastiksackerln auch schon vermuten lassen würde.) Die, in Würfel geschnittene Ananas unterrühren und erst jetzt die Strudelblätter aus dem Kühlschrank nehmen. 1 Blatt mit Olivenöl bestreichen, das zweite im 90 Grad Winkel darauf legen und die Füllung in einem Streifen mit einem Löffel darauf geben. Straff einrollen mit einem Ölstreifen versiegeln und ab ins Rohr für 25 min.

Ananasstrudel

Gut auskühlen lassen! Die Ananas Stücke bleiben recht lange heiss. Der vegane Vollkorn-Strudelteig war übrigens der echte Bringer. Den verwende ich ab jetzt öfter. Schmeckt mir besser als der Klassische. Viel Spass beim Nachbacken!

Ananasstrudel

Advertisements